Eine Close Corporation (oder CC) ist eine namibische Rechtsform, die gewöhnlich für kleinere Unternehmen gewählt wurde.

Eine Close Corporation ist eine juristische Person, ähnlich wie ein Unternehmen. Ein CC wird von seinen Mitgliedern geleitet und verwaltet, die natürliche Personen sein müssen (d.h. keine anderen juristischen Personen). Die Mitglieder sind wie die Aktionäre einer Gesellschaft.

Die Registierung von einer Wohnung, Stadtwohnung oder Haus ermöglicht die preiswerte und einfache Verwaltung von Immobilien. Bei der Veräusserung wird die CC durch eine einfache Veräusserung der Anteile an der CC veräussert.

 

Immobilien sind in Namibia sehr günstig und der Erwerb von Immobilien ist durch gesetzliche Vorschriften rechtlich verbindlich geregelt.

Apartments sind in Namibia die preiswertesten Immobilien. Apartments sind ideal für den Urlaubsaufenthalt. Anfallende Instandhaltungsaufwendungen werden durch den Verwalter erledigt und die Anlage wird ständig gepflegt und gereinigt. Üblich ist die 24/7 Bewachung des Objekts durch eine versierte Bewachungsgesellschaft.

Das Wohnungseigentum an einem Apartment ist das Eigentums an einer einzelnen Wohnung. Günstige Einzimmer-Apartmentwohnungen können bereits ab 30.000 Euro erworben werden. Das oberste Preissegment endet bei circa 150.000 Euro und dies sind Apartments mit 4-5 Zimmern inklusive der Nutzung des hauseigenen Schwimmingpools. Apartments sind in Windhoek und Swakopmund am Meer in guter Qualität vorhanden.

 

Stadthäuser heben sich durch mehr Privatsphäre ab. Viele Stadthäuser haben einen eigenen kleinen Garten.

Namibias Immobilienmarkt erlebt seit einigen Jahren einen Boom. Verantwortlich dafür ist die Landflucht: Immer mehr Menschen zieht es in die wenigen Städte des Landes, um dort Arbeit zu suchen. Das betrifft vor allem die Stadt Windhoek und hat dort zu einer starken Bautätigkeiten geführt. Die Immobilienpreise sind jedoch wegen dem wirtschaftlichen Abschwung in den letzten Jahren deutlich gesunken. Erfreulicherweise für Immobilienerwerber hat sich der Umtauschkurs zwischen dem Euro und dem Namibischen Dollar für europäische Käufer sehr positiv entwickelt. Für europäische Investoren bewegen sie sich daher auf einem konkurrenzlos günstigen Niveau. Nach der Überwindung dieses wirtschaftlichen Abschwung werden die Immobilienpreise wieder erheblich steigen.

Der Sektor für Luxusimmobilien durchläuft zurzeit eine interessante Entwicklung. Wegen des wirtschaftlichen Abschwungs können sich nur noch wenige namibische Staatsangehörige leisten, zudem sind Käufe aus Angola und Südafrika deutlich zurückgegangen. Für Immobilienkäufer ergeben sich daher optimale Möglichkeiten: Luxusimmobilien sind zu vergleichsweise niedrigen Preisen auf dem Markt, Objekte in den niedrigeren Preissegmenten werden mittelfristig im Wert steigen und stellen damit attraktive Wertanlagen dar.

Artikel 16 (1) der namibischen Verfassung garantiert allen Personen das Recht, in jedem Teil Namibias alle Formen von Eigentum zu erwerben, zu besitzen und darüber zu verfügen.

Aus der Sicht der Eigentumsübertragung werden ausländische Residenten und Staatsbürger Namibias im Allgemeinen als gleichberechtigt angesehen, wenn es um den Erwerb und Besitz von Land/Immobilien geht, sobald sie sich rechtmäßig im Land aufhalten dürfen. Ausgenommen davon ist landwirtschaftliches Land.



Mit nur rund 2,3 Millionen Einwohnern (Stand 2016) auf einer Fläche von 824.114 Quadratkilometern ist Namibia eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde: Die Bevölkerungsdichte liegt bei 2,82 Einwohnern pro Quadratkilometer. Grund dafür ist die Namib-Wüste, die sich entlang des gesamten Küstengebietes erstreckt. So konzentriert sich auch der Großteil der Bevölkerung auf wenige Städte im fruchtbaren Norden des Landes. Allein in der Hauptstadt Windhoek leben circa 400.000 Menschen.

Namibia ist aufgrund seiner Kolonialzeit und zahlreicher Völkerwanderungen kulturell vielfältig geprägt. Zwischen 1884 und 1915 galt Deutsch als Amtssprache und noch immer ist es die Muttersprache von rund 20.000 Menschen sowie Zweitsprache eines großen Teils der weißen Bevölkerung. Auch im täglichen Leben ist Deutsch in Namibia eine häufig verwendete Verkehrssprache in Wirtschaft und Tourismus. Ein Grund mehr, warum immer mehr Deutsche eine Immobilie in Namibia kaufen möchten – sei es als Zweit- oder Alterswohnsitz. Gründe dafür sind das angenehm warme Klima und die günstigen Lebenshaltungskosten. 

   
© (2019) Afrika24.Info

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.